Allgemeine Vertragsbedingungen für Wu Wei Veranstaltungen

I. Geltungsbereich, Vertragspartner
1.
Durch den Erwerb einer Eintrittskarte für eine Wu Wei Veranstaltung schließt der Erwerber einen Vertrag mit dem Veranstalter des jeweiligen Kurses bzw. Seminars. Veranstalter ist der
Wu Wei Verlag e.K., Isabella Sonntag,
Pfitznerstr. 1B, D-86938 Schondorf,
Tel: +49 (0) 8192-93 41 92, Fax: +49 (0) 8192-93 42 57,
Email: info@wu-wei-verlag.com

2.
Für das Vertragsverhältnis zwischen Veranstalter und Erwerber gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

II. Vertragsinhalt
Gegenstand des Vertrages zwischen Veranstalter und Erwerber ist das Recht zum Besuch der betreffenden Veranstaltung zu dem im Ticket ausgewiesenen Zeitraum.

III. Höhere Gewalt
Sollte die Veranstaltung aufgrund von Umständen, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat oder aufgrund höherer Gewalt (Unwetter, Naturkatastrophen, etc.) nicht durchgeführt werden können, so steht dem Erwerber kein Anspruch auf Erstattung des von ihm geleisteten Kaufpreises zu.

IV. Verhaltensmaßregeln für die Veranstaltung, Ton- und Bildaufnahmen
1.
Die Kurse und Seminare erfordern die volle Konzentration des Trainers sowie der teilnehmenden Personen und insbesondere auch der beteiligten Pferde. Aus diesem Grunde bittet der Veranstalter um Verständnis dafür, dass das Mitbringen von Hunden in die Veranstaltung grundsätzlich nicht gestattet ist. Es ist zwar in der Regel möglich, Hunde mit zu dem Reiterhof zu bringen, auf welchem der Kurs stattfinden wird. Es ist jedoch untersagt, die Hunde während der Kursveranstaltung in die Reithalle zu führen, weil hierdurch insbesondere die beteiligten Pferde irritiert oder verängstigt werden könnten.

2.
Im Bereich der Besucherplätze ist das Rauchen untersagt. Anweisungen der aufsichtführenden Personen ist aus Sicherheitsgründen Folge zu leisten.

3.
Während der Veranstaltung können vom Veranstalter oder durch von diesem beauftragte Personen Ton- und Bildaufnahmen der Veranstaltung angefertigt werden. Auf den Bildaufnahmen werden auch Zuschauer/Teilnehmer zu sehen sein. Durch den Erwerb der Eintrittskarte erklärt der Erwerber, dass er mit der Anfertigung der Aufnahmen einverstanden ist. Die Rechte an den Aufnahmen stehen ausschließlich dem Veranstalter oder von diesem zu benennenden Dritten zu. Wegen der Videoaufnahmen entstehen für die Kartenerwerber oder anderweitigen Besucher der Kursveranstaltung keinerlei Ansprüche auf Verwertung, Entschädigung oder Schadenersatz. Ausgeschlossen hiervon sind nur Ansprüche auf Schadenersatz wegen einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder wegen eines Schadens aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

4.
Anderen Personen als solchen, die hierzu vom Veranstalter ausdrücklich ermächtigt worden ist, ist es untersagt, während der gesamten Veranstaltung Bild- oder Tonaufnahmen anzufertigen. Der Veranstalter behält sich für den Fall von Zuwiderhandlungen den Ausschluss den Betroffenen von der Veranstaltung und die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vor.

V. Haftung des Veranstalters
Jegliche Haftung des Veranstalters für Schäden der Erwerber der Eintrittskarten und Besucher der Veranstaltung ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverlet-zung seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverlet-zung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen.

VI. Datenschutzerklärung
1.
Soweit die Erwerber personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, verwendet der Veranstalter diese nur zur Beantwortung von Anfragen der Erwerber, zur Abwicklung des mit dem Erwerber geschlossenen Vertrags und für die technische Administration. Personenbezogene Daten werden vom Veranstalter an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder der Erwerber zuvor eingewilligt hat. Der Erwerber hat das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

2.
Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn der Erwerber die Einwilligung zur Spei-cherung widerruft, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erfor-derlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Daten für Abrechnungs-zwecke und buchhalterische Zwecke werden von einem Löschungsverlangen nicht berührt.

3.
Auf schriftliche Anfrage informiert der Veranstalter den Erwerber über die zu seiner Person gespeicherten Daten. Die Anfrage ist an die Adresse des Veranstalters zu richten.


NEU: Verfolgen Sie unsere News auf oder empfehlen Sie uns weiter: